Neues Format auf dem Blog: Gastblogger

Krabbeldecke in rosa

Neues Format auf dem Blog: Gastblogger

Mit diesem Blogbeitrag startet eine neue Serie auf dem Blog von ANNE KATHARINA. Denn ab sofort werde ich nicht nur über die Krabbeldecken und die Entwicklung von ANNE KATHARINA berichten. Von heute an werden hier in regelmäßigen oder auch unregelmäßigen Abständen, spannende und informative Blogbeiträgen von Gastbloggerinnen erscheinen.

Gastbloggerin Alena von Sekundenstill Fotografie

Heute möchte ich Euch die liebe Alena von www.sekundenstill-fotografie.com vorstellen. Alena ist Fotografin und nun auch Mama. Aber das erzählt sie Euch am besten selbst:

Sie lebt ihren Traum – zwischen Selbständigkeit und Mama sein

Ein Moment. Die Sekunden, die wir so gerne für immer festhalten möchten. Wir möchten den Moment speichern und nie wieder vergessen. Ich verewige all das! Es ist das kleine Lächeln, die Liebeserklärung oder das „für immer“ von Menschen, was mich fasziniert. Ich liebe es Menschen glücklich zu machen und ihnen die Momente für die Ewigkeit zu schenken. Meine Leidenschaft zur professionellen Fotografie entstand nach dem Abitur. Schon immer war ich die mit der Kamera, doch ab da entschied ich mich bewusst meine Kreativität mit der Fotografie auszudrücken. Jetzt, 8 Jahre später, lebe ich meinen Traum und bin selbstständige Fotografin. Ich begleite vor allem Hochzeiten, aber halte auch viele Familienglücksmomente fest. Momentan genieße ich meine Elternzeit und steige langsam aber sicher nach 3 Monaten wieder in mein Business ein. Tagsüber bringe ich unsere kleine Tochter auf der Krabbeldecke zum Lachen und abends klappe ich den Laptop auf und versuche mein Unternehmen zwischen Babyspielzeug und Windeln erfolgreich am Laufen zu halten. 27, Ehefrau, Mama und Boss – irgendwie alles unvorstellbar und doch real! Es war ein Weg mit Aufs und Abs bis ich an diesem Punkt angekommen bin. Ich machte eine Ausbildung, arbeitete, begann ein Fernstudium, wurde Werkstudentin, entschied mich für einen neuen Job. Aber immer war da dieser Drang mein ganzes Ich der Fotografie zu widmen, die ich in vielen Nachtschichten nebenbei betrieb. Ich ging an meine Grenzen was das Zeitmanagement anging und arbeitete oft bis in die Nacht. Alles, um dann doch irgendwie ins kalte Wasser zu springen – die Selbstständigkeit. Das nach diesem Schritt mein nächster größter Wunsch so schnell in Erfüllung ging, hat mich dann doch etwas aus der Bahn geworfen. Wie soll ich nur mein Unternehmen leiten und Mama sein? Eine Frage, die ich mir immer noch stelle. Jedoch komme ich immer zu einem Ergebnis: Ich schaffe das! Und bis dahin liege ich neben unserer Tochter auf der Krabbeldecke und stelle mir all diese kleinen Momente vor, die ich als selbstständige Mama erleben werde!

Wenn man will, schafft man eben alles

Liebe Alena, vielen Dank, dass du dir Mühe gemacht hast und uns einen kleinen Einblick in deinen Werdegang und dein Leben gewährt hast. Das zeigt einfach mal wieder, dass es das wichtiges ist, einfach zu machen. Von Alena ist übrigens auch das traumhaft schöne Titelbild dieses Blogbeitrags hier. Auf meinem Insta Feed @annekatharina.de, werdet ihr in der nächsten Zeit sicherlich noch das ein oder andere Bild aus dieser schönen Bilderserie finden. Wer mehr über Alena erfahren möchte, schaut gerne mal auf ihrem Insta Feed @die.subis vorbei.

Ich hoffe, es gefällt Euch genauso gut wie mir, dass ich das Themengebiet des Blogs durch Gastbloggerinnen erweitert habe. Ihr könnt euch jetzt schon, auf die nächste Gastbloggerin freuen.

xoxo, Anne